Direkt zum Inhalt springen

Tierschutz

Gestützt auf die gesetzlichen Vorschriften vollzieht der Tierschutz Kontrollen nach der sach- und artgerechten Haltung und Nutzung von Tieren durch den Menschen beziehungsweise auf dem sach- und artgerechten Umgang mit Tieren. Ziel des Tierschutzes ist es, Tieren ein artgerechtes Leben ohne Zufügung von unnötigen Leiden, Schmerzen und Schäden zu ermöglichen.

Das Veterinäramt vollzieht den Tierschutz wie folgt:

  1. Der ordentliche Vollzug der Tierschutzgesetzgebung im Kanton Thurgau soll gewährleistet werden.
  2. Die Haltungen von Haus- und Wildtieren sollen gemäss Gesetzgebung erfasst und kontrolliert werden.
  3. Meldungen über mutmassliche Verstösse sollen erfasst, zeitgerecht überprüft und abschliessend bearbeitet werden.
  4. Bewilligungsgesuche sollen innerhalb nützlicher Frist gesetzeskonform bearbeitet werden.

Tierschutzgesetz vom 16. Dezember 2005 (TSchG)

Tierschutzverordnung vom 23. April 2008 (TSchV)

Die Anforderungen an gesetzeskonforme Tierhaltung sind zusammengefasst unter Tiere richtig halten.

Merkblatt zum Umgang mit Stieren: Anbindehaltung beim Transport

Wird eine Übertretung festgestellt, melden Sie diese bitte mittels Tierschutzmeldung an das Veterinäramt.

Gewerbsmässige Betreuungsdienste, Tierheime und ähnliches mit mehr als 5 Pflegeplätzen sowie gewerbsmässige Zucht oder Haltung von Heimtieren sind bewilligungspflichtig. Als Bewilligungsgesuch benutzen Sie bitte folgendes Formular: Bewilligungsgesuch für die Betreuung, Pflege, Zucht und Haltung von Heimtieren und Nutzhunden